Museum und Park Kalkriese

Besuch die Website
  • Museum und Park Kalkriese
  • Museum und Park Kalkriese
  • Museum und Park Kalkriese
  • Museum und Park Kalkriese
  • Museum und Park Kalkriese

Versetze dich in die Zeit der Römer und lerne etwas über die berühmte Varusschlacht im Museum und Park Kalkriese

Die Römerzeit – die liegt wirklich lange zurück. Heutzutage können wir uns nur schwer vorstellen, wie groß die Macht der Römer damals war. Aber dank des Museums und Parks Kalkriese haben wir die Chance einen Einblick in diese längst vergangene Zeit zu erlangen.

Die Römer herrschten über einen Großteil Europas und auch Teile von Nordafrika, der Türkei und Isreal gehörten zum Römischen Reich. Die Römer eroberte immer weitere Gebiet und fühlten sich unbesiegbar… Im Jahr 9 n. Chr. machte sich der römische Statthalter von Germanien (so hieß Deutschland damals) am Ende des Herbstes auf den Weg zum Rhein, wo sich wie jedes Jahr das Winterlager der Römer befand. Dort gab es Kurorte und Dampfbäder, Fußbodenheizung und leckeres Essen. Der bedeutende Statthalter, von dem die Rede ist,  hieß Publius Quintilius Varus. Er hatte drei Legionen bei sich, voll bepackt mit verschiedenster Ausrüstung für den nahenden Winter, aber absolut nicht vorbereitet auf einen Kampf. Varus und seine Legionen wurden dann jedoch völlig unerwartet durch die Germanen angegriffen! Drei Tage lang kämpften sie, aber die Germanen waren im Vorteil. Sie kannten die Gegend, waren nur leicht bepackt und zudem gut bewaffnet. Es wurde eine große Feldschlacht, die in ihrer Folge zum Zurückdrängen der Römer bis an den Rhein führte.

Das Museum und Park Kalkriese liegt heute genau in dem Gebiet, wo damals die berühmte Schlacht stattfand! Jahrelang wurden dort Ausgrabungen vorgenommen und archäologische Untersuchungen durchgeführt. Stück für Stück gelangte man so an immer mehr Informationen über die Varusschlacht. Die Fundstücke und die bei den Forschungen gewonnenen Informationen bilden heute die Grundlage für das Museum und Park Kalkriese.

Im Museum und Park Kalkriese kann man die Geschichte und die Folgen der Varusschlacht (so wird die Schlacht heute genannt) hautnah erleben. Zudem gibt es einen wundervollen botanischen Garten, in dem Pflanzen wachsen, die auch während der Römerzeit die Landschaft geprägt haben. Dadurch bekommt man noch einen besseren Eidnruck davon, wie das Leben damals ausgesehen haben muss.

Die Ausstellung ist spielerisch und abenteuerlich umgesetzt, sodass es für Kinder, Jugendliche und Erwachsene interessant und lehrreich ist. „Selbst entddecken“ – das ist der Maßstab im Museum und Park Kalkriese und das trägt dazu bei das Interesse für Geschichte und Wissenschaft zu fördern.

Neben der festen Dauerausstellung gibt es immer auch wechselnde Ausstellungen. Um die aktuellsten Informationen zu erhalten, wirf einfach einen Blick auf die Webseite vom Museum und Park Kalkriese.


Die Piraten kommen!

Gefahr auf See – Piraten in der Antike

Habt ihr immer schon mehr wissen wollen über Piraten und die spannenden Geschichten, die sich um sie ranken? Das könnt ihr nun vom 23. April bis zum 3. Oktober 2016 bei Varusschlacht im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese in Bramsche. Komm vorbei um alles zu erfahren über Seeräuber, Piraten und die Gefahren auf See. Viele spannende archäologische (Unterwasser-) Funde vermitteln Dir ein Bild davon, wie die Piraten früher zu Werke gingen und lassen deine Fantasien Wirklichkeit werden!

Schon vor tausenden Jahren wurden Schiffe erfunden, wodurch Handeln viel einfacher wurde. Gebraucht und gehandelt wurde so gut wie alles: Lebensmittel, Rohstoffe, Luxusgüter, usw. Davon wollten auch die Piraten gerne mitprofitieren und fanden dazu Mittel und Wege – diese Geschichten erzählt man sich bis heute.

Seit dem 3. Jhd. v. Chr. gehörte das gesamte Mittelmeer zum Einflussbereich der mächtigen Römer und trotzdem schafften es die Piraten zeitweise fast 1000 Schiffe zu befehligen.
Die Römer versuchten hunderte von Jahren, die Piraten zu stoppen, aber erst um 67 v. Chr. ist ihnen das teilweise geglückt.

Entdecke die Unterwasserwelt

Die Ausstellung zeigt auch zahlreiche Unterwasserfunde. Nach Schätzen zu tauchen war bereits im 19. Jhd. sehr beliebt, aber mit den technologischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, z.B. Unterwasserkameras, haben die Funde enorm zugenommen.
Inzwischen wurden über 1500 Schiffswracks geborgen – die meisten stammen von den Römern. Anhand dieser Funde können Forscher die Geschichte der Piraten von den alten griechischen Sagen bis hin zum „Augusteischen Frieden“ auf spielerische Weise wieder aufleben lassen und eure Fantasie Wirklichkeit werden lassen!

Begleitprogramm – Piraten ahoi!
Das alle zwei Jahre stattfindende familientaugliche Event “Osterleuchten” widmet sich 2016 ganz der Thematik “Piraten”. Am Ostersonntag (27. März) erwartet euch eine einzigartige Licht- bzw. Feuerwerkshow.
Ostersonntag von 17:00 bis 22:00 Uhr
Das Feuerwerk beginnt um 21:00 Uhr

 

Öffnungszeiten

Museum
1. April bis 31. Oktober
Täglich 10:00 bis 18:00 Uhr
November bis März
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr
Führungen Dauerausstellung
1. April bis 31. Oktober
Täglich 14:30 Uhr
Sonn- und Feiertage 11:00 Uhr und 14:30 Uhr
1. November bis 31. März
Samstag 14:30 Uhr
Sonn- und Feiertage 11:00 Uhr und 14:30 Uhr

Eintrittspreise

Tageskarte Dauerausstellung
Erwachsene 7,50 €
Mit Ermäßigung 4,50 €
Familienkarte (2 Erw. + Kind) 16,00 €
Öffentliche Führungen 3,00 €
Besuch die Website

Museum und Park Kalkriese auf der Karte und was du noch erleben kannst

Adresse

Museum und Park Kalkriese

Venner Straße 69

D-49565 Bramsche-Kalkriese

Kontakt

Tel.: +49 (0)5468 - 92 04 200

fuerungen@kalkriese-varusschlacht.de

Besuch die Website